Montag, 30. Juni 2014

Anpfiff




Seid Ihr auch schon so aufgeregt wie ich? In nicht mal mehr einer Stunde geht es los!

Und während unsere Jungs sich so allmählich warm machen, habe ich es mir hier ein bisschen gemütlich gemacht, denn leider kann ich heute nicht zum Public Viewing gehen.... Anpfiff um 22.00 Uhr unter der Woche??? Für den kleinen Mann mit seinen 5 Jahren ist das natürlich überhaupt nicht drinne. 

Zum Fußballgucken gehört für mich übrigens einfach ein Bierchen dazu und das schmeckt natürlich besonders gut, wenn man noch ein Glücksbringerglas aus dem Jahr 2006 besitzt... Mensch das war damals was - die WM im eigenen Land!!! Für mich einfach unvergesslich, vor allem weil ich auch das Glück hatte, Karten für ein Deutschlandspiel in Berlin zu bekommen. 

Tja und da wir aber nicht so mir nichts Dir nichts nach Brasilien fliegen können und wie erwähnt heute nicht mal zum Public Viewing, schauen wir das Spiel eben nun zu Hause. Und außer einem Bier brauche ich dann auch immer noch etwas Herzhaftes dazu, so wie ich heute unglaubliche Lust auf einen Elsässer Flammkuchen hatte. Gedacht - gesagt - gebacken!

Mit diesem Rezept  ging das auch besonders schnell und lecker was obendrein. 

So, aber nun muss ich auch schon wieder aufhören - der Vorbericht ruft :-)

Seid alle liebe gegrüßt 
und habt einen hoffentlich tollen Fußballabend
Eure
Pamy

Sonntag, 29. Juni 2014

Weltbeste Süßspeise ever! - Badischer Kirschplotzer mit Vanillesoße






Aufgrund des milden Winters, des fehlenden Frostes und auch dem schönen Wetter in den vergangenen Tagen bzw. Wochen, hängen die Kirschbäume voll mit ihren süßen Früchtchen. Das Schöne, wir haben auch zwei Bäume davon im Garten, besser gesagt (mal wieder) Nachbars, aber da hängt gerade so vieles, das können die gar nicht alles selbst verarbeiten und ich bin da natürlich ein dankbarer Abnehmer. 



So habe ich diese Tage eine hier ganz gängige Süßspeise gebacken und ich muss sagen, ich habe lange nichts Leckereres mehr gegessen. Wirklich zum Reinlegen und daher will ich Euch gerne mein Rezept zeigen, weil das sicher auch außerhalb Badens ganz lecker schmeckt ;-)



Die hellen Kirschen sind übrigens Süßkirschen, ich hatte beides, Süß- und Sauerkirschen und habe daher beides einfach gemischt. 



Rezept für einen badischen Kirschenplotzer

Zutaten:
800g entsteinte Kirschen
325ml Milch
6 Brötchen - oder Brot in entsprechender Menge vom Vortag 
5 Eier
125g Butter
125g Zucker
1EL Kirschwasser
1TL Zimt
Puderzucker



Und so wirds gemacht:
Die Eier trennen. Butter, Zucker, Eigelb, Kirschwasser und Zimt schaumig rühren. Die Kruste von Brot und Brötchen abschneiden bzw. abreiben, in der Milch einweichen und klein zupfen. Kurz einweichen lassen und mit der Buttermasse mischen. Das Eiweiß steifschlagen und zusammen mit den Kirschen unter die Masse heben. In eine - mit Backpapier - ausgelegte Form geben und bei 190°C im vorgeheizten Backofen für 1 Stunde backen. 

Aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Am Besten schmeckt der Plotzer noch warm mit selbstgemachter Vanillesoße.


Der Rezept für die Vanillesoße hab ich Euch schonmal hier gezeigt. 


Das Rezept für den Kischplotzer ist wirklich ein uraltes (Familien-)rezept und passt daher auch zum aktuellen Montatssammlung "Ich backs mir", wozu ich mich gleich mal verlinke. 


Ich wünsche allen einen guten Appetit und vor allem nun aber einen weltbesten Sonntag.

Liebe Grüße
Eure
Pamy 

Freitag, 27. Juni 2014

Friday-Flowers 26/14




Wieder mal ein bisschen was Selbstgepflücktes.... besser gesagt selbst Stibitztes - nämlich aus Nachbars Garten - habe ich mir heute auf den Wohnzimmertisch gestellt.  

Lavendel, Margariten und keine Ahnung, aber ich glaube doch fast, das müssten Ringelblumen sein, bin mir aber nicht 100% sicher. 


Nächste Woche kommen Nachbars wieder aus Ihrem Langzeiturlaub zurück... dann kann ich nicht mehr so mir nichts Dir nichts rübergehen und mich einfach so bedienen... aber der Herr Nachbar schenkt mir auch so immer irgendwas. 




Ich wünsche Euch allen einen guten Start ins Wochenende. Ich selbst werde relativ viel unterwegs sehn, also wird es hier wohl auch ein bisschen ruhiger zugehen. 

All die anderen Freitags-Blumen gibt es wie immer hier

Liebe Grüße
Eure
Pamy

Donnerstag, 26. Juni 2014

Weil ich ein Määhhhäähhäädchen bin





Ganz angetan war ich gestern vom Mädchenbericht der lieben Carolin von The (B)logbook. Angetan deshalb, weil ich durch ihre Gedanken so ein bisschen in mich selbst gegangen bin: Was bin ich eigentlich? Bin ich noch Mädchen? Oder bin ich schon Frau? Wobei mir bei dem Gedanken schon relativ schnell Angst und Bange wurde und ich dann noch schneller innerlich dafür plediert habe, dass ich lieber ein Mädchen bin und das auch bleiben möchte. Naja, wobei ich zugegebenermaßen vom Alter her wohl nun doch eher in Kategorie zwei gehöre.... Aber: man ist schließlich immer nur genau so alt, wie man sich fühlt. 

Ja, und darauf bin ich auch irgendwie stolz. Mit Erschrecken muss ich nämlich immer wieder feststellen, wie alt, ernst und auch teilweise furchtbar verbissen manche Frauen doch auf einmal werden, gerade oft auch dann, wenn sie plötzlich Kinder bekommen und dann irgendwie zum Muttertier mutieren (ob es da worttechnisch wohl einen Zusammenhang gibt??). Und das heißt nicht, dass ich das nicht auch bin... aber dennoch eben doch noch ein Mädchen geblieben.



Wobei nun die Frage ist: Was ist ein Mädchen überhaupt? Oder was für eine Art Mädchen bin ich eigentlich???? Also was ich gar nicht bin und auch niemals sein wollte, ist so ein Prinzessinnen-Mädchen, was sich den ganzen Tag nur hübsch macht und sich vorm Spiegel hin und her dreht... nein, zu der Sorte gehöre ich so überhaupt nicht. Das war ich nie und das werde ich auch niemals sein. Ich mache mich natürlich schon gerne hübsch, putze mich auch gerne mal für einen besonderen Anlass raus, kaufe mir schöne Sachen und all diese Dinge, die irgendwie schon dazu gehören. Aber mein persönlicher Begriff von Mädchensein ist irgendwie ein anderer.

Ich verbinde damit wohl eher, sich im Herzen das Kind zu bewahren... nicht alt, spießig und verbissen zu werden oder es gar sogar schon zu sein. Auf das Leben Lust haben, mit allem was sich da bietet und was man da eben auch noch so alles erleben kann. Immer wieder Dinge neu entdecken, ausprobieren und vor allem ganz viel Spaß daran haben.

Und niemals nie den Gedanken haben zu müssen, was jetzt wohl die anderen Menschen davon halten. Denn das ist mir in den allermeisten Fällen egal, gerade wenn ich zB. mit meinem Sohn im Schwimmbad die Rutsche runter rutsche, vom Sprungturm nen Köpfer mache (wobei ich da noch etwas an der B-Note feilen sollte oder ich beschränke mich künftig nur noch auf 1-Meter-Bretter.... der Köpfer vom 3er im letzten Jahr war nicht ganz so galant, wie er es hätte vielleicht sein sollen), "wer kann länger die Luft anhalten" spiele, im Wald den Baum hochklettere, Kirschkernweitspucken veranstalte, im Regen anfange zu tanzen oder gar sowieso wieder mal alle zur Wasserschlacht anstifte, selbst wenn das 350 Leute im Zeltlager sind - oder mir auch ein anderes Mal anhören kann, dass ich kindisch sei! Genau in diesen Momenten tue ich eben genau das, auf was ich gerade Lust habe und vor allem auch das was mir Spaß macht. Denn das sind - zumindest für mich - genau die Momente, in denen ich mich ganz unbeschwert fühle, aber eben die mich auch glücklich machen und nicht diese, in denen es es nur um höher, schneller und reicher zu werden geht. 

Und ja, auch heute mache ich noch aus Gänseblümchen Blumenketten. Und sogar das macht mich glücklich. Manchmal finde ich es da auch fast ein bisschen schade, kein Mädchen bekommen zu haben, der ich all diese Mädchensachen zeigen könnte, die ich als Kind eben schon gemacht habe, wie jetzt zb. die Blumenketten. Das sehe bei nem Jungen vielleicht doch ein bisschen affig aus. Aber alles andere kann ich ja trotzdem und deshalb ist auch Jungshaben total super!



Ja, ich bin gerne Mädchen und ich glaube, ich habe irgendwann genau dann aufgehört zu leben, wenn ich das vielleicht doch mal verlieren sollte. Auf dass das niemals der Fall sein möge!!!

So lasst uns unser Mädchen-Dasein feiern und gleich mal rüberwandern zur Carolin.... denn Ihr Post über das Mädchensein hat soviel Begeisterung bei all den Bloggerinnen ausgelöst, dass sie nun doch glatt zu einer Linkparty aufgerufen hat. 

Also ich bin dabei! Und wie siehts mit Euch aus???

Ganz liebe Grüße
vom Mädchen
Pamy, 
das sich jetzt aber erstmal wie Bolle aufs anstehende Fußballspiel freut :-)


Kameraband - RUMS



 

Endlich habe ich auch mal wieder etwas für mich nähen können - längst überfällig war es, mein eigens genähtes Kameraband. Ist ja schon fast peinlich, dass ich bisher immer nur mit dem hässlichen vom Hersteller angebrachten Teil herumgelaufen bin. Diese riesigen Buchstaben, die von weitem schon schreien sollen: "Achtung, seht alle her, hier kommt eine Spiegelreflex"


Nee, das wollte ich nicht länger haben und außerdem wollte ich ein Band, welches auch zu mir passt. Und das habe ich nun.... pink, kariert und mit Stern... sehr hübsch und einfach ganz nach meinem Geschmack. 

Anleitungen gibt es ja echt viele im Netz wie ich feststellen musste, aber mein Band habe ich nach dem Freebook von Farbenmix genäht. Ich habe keine Ahnung, wie die anderen Anleitungen so sind, aber diese war super erklärt und es ging wirklich ganz einfach. Selbst der Ledereinsatz war überhaupt kein Problem mit dem Teflonfüßchen, was ich mir schon länger mal zugelegt hatte. 


Ich bin sehr zufrieden damit und freue mich schon, meine Kamera nun in Ihrem neuen Kleid ausführen zu dürfen. 

Noch mehr gerumst wird heute mal wieder hier


Liebe Grüße
Eure
Pamy






Mittwoch, 25. Juni 2014

Und erstens kommt es anders....





 ... und zweitens als man denkt. 

So ging es mir zumindest gestern Nachmittag. Eigentlich hatten mein Mann und ich einen Termin, allerdings kam ein Unglücksfall (der mich nicht persönlich betraf) dazwischen und so musste das ursprünglich Geplante wieder gecancelt werden. Nen Babysitter hatte ich aber schon und der hat dann auch darauf bestanden, sich trotzdem um den kleinen Mann kümmern zu dürfen. Ok - kein Problem, und so hieß das doch glatt ein bisschen Freizeit für mich. 

Mit dem kleinen Mann war ich zuvor noch in der Stadtbücherei und wir haben da mal wieder groß zugeschlagen - um es genau auf 17 Medien zu beziffern *öhöm* - aber wenn die eben gerade diese Woche neue Sachen reinbekommen haben, dann kann ich das ja nicht dort liegen lassen, wer weiß, ob mans so schnell wieder bekommt. Also haben wir dann alles nach Hause geschleppt, ich den kleinen Mann beim Babysitter abgesetzt und mich erstmal mit nem leckren Kaffee raus in die Sonne gesetzt und ein bisschen geblättert. 


Und da ich noch ein bisschen was nähen wollte, aber überhaupt keinen Lust auf Nähkeller hatte, hab ich spontan mein Nähzimmer nach außen verlegt.... 

Das Wetter war dafür nahezu perfekt und ich hab relativ schnell für mich beschlossen, dass das ne ganz schön gute Idee ist - von den anschließenden Aufräumarbeiten und Rückführungen zum Keller mal abgesehen.



Und so bin ich dann auch ein bisschen mit meiner Püppi weiter gekommen, wobei ich (noch) keine Puppennadeln habe, die ich fürs Gesichtsticken brauche und konnte bisher nur die zu bestickenden Stellen mit Stecknadeln markieren. Im Übrigen ist es wirklich total schön, wenn man den Puppenjersey dann über den bisher nur abgebundenen Kopf stülpt. Zuvor gespannt, wie das Gesichten wohl aussehen wird und dann irgendwie ein Gefühl, als hauche man nun das Leben hinein. Aber wie gesagt, ich konnte dann nicht weitermachen. 




Also hab ich ein bisschen noch ein bisschen was anderes zum Anziehen für die Nichte genäht, aber das zeig ich Euch ein anderes Mal... vielleicht auch erst nach dem Geburtstag und an ihr angezogen :-)

Liebe Grüße
Eure
Pamy



Foto der Woche




Der kleine Mann beim Eisessen im (Flieder-)Baum bei Oma und Opa. So lässt sich das (Sommer-)Leben aushalten oder?

Und somit wandert das Bild heute zum Foto der Woche

Liebe Grüße
Eure
Pamy

Dienstag, 24. Juni 2014

Einen kleinen Ausblick.....





... in mein aktuelles Werk will ich Euch schnell zeigen (auch wenn es für alle die, die es nicht kennen, vielleicht etwas befremdlich wirkt)


  
Schon lange ist es ein kleiner Traum von mir, eine Püppi nach Waldorfart selbst herzustellen bzw. zu nähen. Nun wird meine kleine Nichte diese Tage sechs Jahre alt und liebt - wie es sich eben für ein richtiges Mädchen gehört - Puppen. Also wenn eine Puppe nähen, dann jetzt! Den Grund zum Anlass nehmend, habe ich nun mit diesem Projekt begonnen, hatte ich mich ja eh schon vor Ewigkeiten in dieses Thema eingelesen. Zum Glück ist mir fast zeitlich ganz zufällig eine tolle Anleitung - genau ach meinen Vorstellungen- "zugeflogen". Also hab ich nun schnell das ganze Material zusammengekauft und bin jetzt so richtig gut ausgestattet, mit allem was man dazu braucht. Die Sachen reichen auch gleich für mehrere Puppen, denn es soll nicht bei einer bleiben - ich selbst brauche ja auch unbdingt eine :-)

Aber zuerst muss ich überhaupt einmal mit meinem Erstlingswerk anfangen, bevor ich davon träume, in die Massenproduktion zu gehen. Und das habe ich letztendlich gestern dann auch getan und mit dem Abbinden des Kopfes begonnen. War gar nicht mal so schwer wie ich dachte, denn gerade davor hatte ich (warum auch immer?) den größten Respekt. Wobei sich erst beim Überziehen des Trikots zeigt, ob die Proportionen dann auch wirklich so passen, wie es das soll. Auf jeden Fall bin ich schon jetzt gespannt wie ein Flitzebogen wie alles aussieht, wenn es dann mal fertig ist. 

Ich halte Euch auf dem Laufenden - versprochen! Und wandere damit nun direkt zum heutigen Creadienstag.
Liebe Grüße
Eure
Pamy

Montag, 23. Juni 2014

pure Schönheit




Schön ist, was die Seele tanzen lässt. 

Andreas Tenzer






Manche Dinge sind einfach nur schön anzusehen und bedürfen keiner großen Worte.... so wie dieser Klatschmohn. Deshalb will ich ganz schnell, ganz leise werden und einfach nur seine schlichte Schönheit betrachen. 
Lasst es Euch gut gehen. 

Liebe Grüße
Eure
Pamy


Sonntag, 22. Juni 2014

Linzertorte





Gestern habe ich mal wieder gebacken - und zwar eine Linzertorte. Schmeckt irgendwie immer, egal zu welcher Jahreszeit. Ich mag sie wirklich sehr. Allerdings schmeckt sie erst dann am Allerbesten, wenn sie ein paar Tage im kühlen Keller stand und ein bisschen mürbe geworden ist. Und da kommt sie nun hin... ich hoffe, ich halte durch und schneide sie nicht schon vorher an. 




Normalerweise nimmt man ja Himbeermarmelade - aber ich bevorzuge eher die österrreichische Variante und verwende Johannisbeergelee. Natürlich selbstgemacht - allerdings noch vom letzten Jahr. Wobei wie Ihr seht, es gibt auch schon wieder welche, die draußen wachsen. Von Nachbars Beerenstrauch... immer noch in Urlaub, darf ich mir an allem was dort wächst, bedienen.... sehr praktisch wie man sieht - und lecker obendrein. 




Und das hier ist nun mein Linzertortenrezept:

150g Zucker
250g gemahlende Haselnüsse
Abrieb einer unbehandelten Zitrone
250g Mehl
1 TL Kakao
1/2 TL Zimt
1 Prise gemahlene Nelken
250g Butter
3 Eigelb

Für die Füllung 1 Glas Johannisbeergelee oder wahlweise 1 Glas Himbeermarmelade
1 Eigelb
Puderzucker



Zubereitung

Zucker, Mandeln, Zitronenschale, Mehl, Kakao, Zimt und Nelken auf die Arbeitsfläche geben und eine Mulde in die Mitte drücken. Butter in Flocken zupfen und zusammen mit den Eigelben hinzufügen. Das Ganze gut verkneten und den Teig anschließend für 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen. 

Danch 2/3 des Teiges ausrollen und in eine gefettete Springform geben und am Rand hochziehen. Mit dem Gelee oder der Marmelade bestreichen. Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen und mit dem Teigrädchen Streifen davon schneiden. Gitterartig darüberlegen und mit einem weiteren verquirlten Eigelb bestreichen.

Den Kuchen in im vorgeheizten Backofen bei 180°C 1 Stunde lang backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, gut auskühlen lassen, aus der Springform lösen und mit Puderzucker bestäuben. 

Und wenn die Torte richtig lecker werden soll, stellt man sie ein paar Tage in den kühlen Keller - solange man natürlich die Geduld dazu hat :-)



Ich wünsche Euch allen einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken. 

Liebe Grüße
Eure
Pamy







Samstag, 21. Juni 2014

Kirschliebe




Im Sommer absolut nicht wegzudenken - frisch gepflückte Kirschen - einfach so - frisch vom Baum *yummi* 
und natürlich auch noch mit Kirschkernweitspucken. 

Allerdings ist gerade keiner da, der mit mir nun um die Wette spucken könnte und so gönn ich mir diese süße Früchtchen jetzt noch in aller Ruhe und danach fahr ich auf den nicht ganz so ruhigen Zeltplatz - den kleinen Mann abholen - der große bleibt noch eine Nacht länger. 

Mal sehen, wie fit der kleine Herr ist - weil eigentlich würde ich heute Abend gerne mit ihm zum Public Viewing gehen, in Gesellschaft ist Fußballgucken irgendwie schöner und vor allem auch unterhaltsamer.

Euch allen wünsche ich heute Abend auch ein schönes Spiel - möge der Bessere gewinnen. Wobei ich mir nach DEM Auftakt vom Montag sicher bin, dass wir uns da mal keine Sorgen machen müssen und unsere Jungs das Ding schon heim holen werden. 

Liebe Grüße
Eure
Pamy

Freitag, 20. Juni 2014

Häkeldecken Crochet Along #6

Ich habe ja schon letzte Woche befürchtet, dass es kommen wird, wie es jetzt gekommen ist. Viel zu viel stand diese Woche auf dem Plan und ich kam somit so überhaupt nicht zum Häkeln. Und nun bliebt mir nur ein Satz, den ich Euch jetzt sagen kann: 


"Ich habe heute leider kein Foto für Euch!"

Denn ich habe ganz ehrlich gesagt überhaupt nix gehäkelt. Aber auch das gehört vermutlich mal bei einem Crochet Along dazu... das Ziel war schließlich nie, wer ist erster fertig, sondern es geht um die gegenseitige Motivation am Ball zu bleiben. Und wenn das nun mal eine Woche nicht funktioniert, dann ist das eben so... ich hoffe, Ihr seht mir das nach.

Und Ihr so???? Was habt Ihr diese Woche geschafft???? Ich hoffe, Ihr ward vielleicht ein bisschen fleißiger als ich??? 
Vielen Dank übrigens für alle die, die sich schon eingetragen haben und vielen Dank auch bereits an die, die es vielleicht noch tun werden. Ich freue mich total ♥

Mitmachen kann hier übrigens jeder, egal in welchem "Stadium" sich die Decke oder das Tuch gerade befindet. Quereinsteiger sind jederzeit ebenso willkommen wie Neuanfänger. Da ich plane, die Decke 1,80m lang werden zu lassen, kann mich vermutlich auch jeder noch ganz schnell einholen.

Wer mitmachen will, verlinkt sich einfach unten, die Verlinkung steht ab jetzt für eine Woche offen und gerne dürft Ihr natürlich auch dieses Bildchen mitnehmen.


Liebe Grüße
Eure
Pamy



Friday-Flowers 25/14



 
Auch heute gibt es bei mir nix gekauftes - sondern selbst gepflücktes Blumiges. 

Und zwar wilde Glockenblumen - gefunden und gesammelt am Waldesrand beim Waldspaziergang. Ich die Blumen, der kleine Mann des Hauses mal wieder ein paar Stöckchen - wie bereits *hier*  berichtet. Doch diesmal konnte ich es ihm nicht mal verbieten, da ich ja selbst was mit nach Hause geschleppt habe ..... Werden unbedingt mal wieder die Feuerschale anfeuern müssen, um seinen exorbitant hohen Vorrat an Feuerholz ein bisschen einzudämmen :-)

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende - ich selbst bin heute Strohwitwe - die Herren des Hauses sind zelten und ich darf allein zu Hause bleiben. Manche langweilen sich da ja, aber ich habe mal richtig Zeit, mich mal wieder ein paar Werken im Nähkeller zu widmen... ok, aber vorher geh nun erstmal mit ner Freundin frühstücken - muss schließlich auch mal sein... und putzen müsste ich eigentlich auch noch ganz dringend...

Ach so, fast hätt ichs schon wieder vergessen: alle gesammelten Blumenwerke gibt es natürlich wie jeden Freitag *hier* bei der lieben Helga. 

Wie schon gesagt, Euch ein ebenso tolles Wochenende
Liebe Grüße
Eure
Pamy




Donnerstag, 19. Juni 2014

München - immer eine Reise wert




Ihr Lieben, 

ich hab Euch ja schon kurz am Sonntag erzählt, dass wir in München waren.... hach und das war wirklich sehr schön.... so Vieles haben wir gesehen und uns angeschaut. So allmählich hab ich auch meine Bilder durch und ein bisschen was will ich davon natürlich gerne zeigen. 

Ich habe mich heute für eine Collagen-Version à la Tausendschön und Rosenrot entschieden. Die liebe Karin hat nämlich eine unglaubliche Gabe diese jeden Sonntag in ihrem Sonntagsgruß wie zb *hier* zu präsentieren. Eine schöner als die andere. Nur was hat das mit unserem München-Trip zu tun - fragt Ihr Euch ganz sicherlich? Na ganz einfach, Karin wohnt dort und so hatten wir irgendwann mal beschlossen, dass wir uns auf jeden Fall mal treffen wollen, wenn ich da bin. Total schön war es... 6 Stunden, die irgendwie gefühlt nicht länger als eine halbe Stunde war. Hätte die liebe Karin ihre Familie nicht mit Spargel und Auto versorgen müssen, würden wir vielleicht sogar jetzt noch zusammensitzen *grins*

Und weil wir uns auf Anhieb so gut verstanden und gleich los gequatscht haben, ging es irgendwie völlig unter, irgendwelche Fotos zusammen zu machen... das ist zwar jetzt irgendwie schade, dass ich Euch davon nichts zeigen kann, aber im Endeffekt zeigt es doch auch, dass das analoge Leben einfach wichtiger und weitaus bedeutender ist als das virtuelle - auch wenn wir uns ohne dieses natürlich nie kennengelernt hätten. 

So vergingen die Stunden wie im Flug und wir haben viel geredet, gelacht, sie hat uns viel gezeigt und mich am Ende noch in den - wie sie meinte - besten Stoffladen Münchens geschlepptt. *klick*. Ich kenne zwar all die anderen nicht, aber dieser Laden hatte wirklich was ganz Besonders.... schade, dass er soweit weg ist... denn ich könnte mir durchaus vorstellen, dort ebenfalls zur Stammkundin zu werden. Als waschechte Münchnerin kennt Karin sich natürlich auch bestens aus, hat uns ganz viel erzählt, gezeigt und erklärt. Wie gesagt, ich habe leider in der Zeit keine Fotos gemacht, sonst könnte ich Euch jetzt ein bisschen was von den Ecken Haidhausen und Glockenbach zeigen, die sie uns gezeigt habt, Viertel in denen ich vorher noch gar nicht war und die mir aber sehr sehr gut gefallen haben. 

Dennoch habe ich ein paar Eindrücke mitgebracht - eben einfach nur von anderen Ecken der Stadt. 

Beginnen will ich doch gleich mal mit dem Marienplatz bzw. dem neuen Rathaus... für mich (aber ich bin ja auch nur ein Touri) das Herz von München... mittendrin und von dort aus kann man zu Fuß ganz Vieles erreichen. Deshalb ist das auch generell meine erste Station wenn ich nach München komme. Von dort aus wird so gut wie alles gestartet. Im Übrigen ist meine zweite Station eigentlich immer der Viktualienmarkt - war es auch dieses Wochenende, nur hab ich auch von da leider keine Fotos gemacht. 




Weiter gehts mit dem Nationalmuseum, welches sich direkt neben dem Haus der Kunst (übrigens in der 1. Collage zu sehen) und am Eingang zum englischen Garten befindet. 



Direkt am Eingang (ok, besser gesagt an einem der vielen vielen Eingängen) befinden sich die sogenannten Surferwellen. Am Eisbach gelegen treffen sich dort täglich Surfer um ihrem Hobby nachzugehen. Diese zu beobachten hat uns richtig Spaß gemacht und ich glaub wir standen da eine Stunde und haben dem Treiben zugeschaut. Hatte irgendwie was entspannendes :-)



Und wenn wir schonmal da waren, gings natürlich auch gleich rein in den englischen Garten. Eine grüne Oase mittendrin in der Großstadt. Tausende kamen um sich zu sonnen, Fußball zu spielen, zu joggen, mit dem Hund Gassi zu gehen, im Biergarten zu schlemmen oder einfach nur so zum Ruhe zu finden. Ein wirklich sehr sehr schöner Ort, an den ich auch immer wieder gerne komme. Das Seehaus, bzw. dessen Biergarten ganz am Ende des Parks eignet sich ebenfalls hervorragend zum Einkehren, was wir auch gemacht haben. Das war mir viel lieber als vorne am chinesischen Turm. 



Zurück in der Stadt - wir lieben das Platz(er)l und halten uns da gerne auf, um ehrlich zu sein eigentlich täglich - und wenn es nur ist um sich ein Eis zu holen oder bei Herrn Schuhbeck einzukehren oder seinen Gewürzladen leer zu kaufen (ich denke uns gehört nun in der Tat ein nicht ganz unbeachtlicher Teil des Ladens *lach*)




An jeder Ecke ein Café, das zum Verweilen einlädt.... einfach Tische und Stühle vor die Türe gestellt und los gehts.... sehr toll und hat für mich ganz viel Flair. 



Ein kurzer Abstecher auf dem alten Südfriedhof, auf diesem lt. Karin (den hat sie mir nämlich gezeigt) schon 100 Jahre niemand mehr beerdigt wurde. Die Schlösser der Verliebten an der Brücke sind allerdings noch vom englischen Garten und das Gebüsch ist die Bepflanzung vorm Nationalmuseum... Der Bachlauf war dann allerdings wieder in der Nähe des Friedhofes. 



Und ganz zum Schluss seht Ihr natürlich nun noch das Hofbräuhaus. Normalerweise laufe ich dort nur durch, aber diesmal sind wir im Biergarten eingekehrt. Das dritte Bild zeigt übrigens die Maßkrüge, welche die Stammgäste bzw. alten Münchner immer einschließen, jeder hat einen ganz eigenen und persönlichen. Von innen sind die Aufnahmen leider viel zu dunkel geworden. Aber sehr schön ist es da eh nicht.... es ist und bleibt eben das was es ist: eine Trinkhalle, bei auch eher ausländische Touristen sind... deutsch ist dort glaub schon fast eher eine Fremdsprache :-)



Für mich ganz persönlich ist und bleibt München einfach eine der tollsten Städte, die es gibt. Eine Weltstadt mit ganz viel Herz - oder so ähnlich. Ich liebe sie und freue mich schon auf August, wenn ich zumindest mal für einen Tag wieder hier sein werde. 


Ich wünsche Euch allen einen tollen Feiertag. 

Liebe Grüße
Eure
Pamy

Mittwoch, 18. Juni 2014

duftloser Lavendel






Einmal  hier im Garten blühender Lavendel bitte schön | nur leider riecht der ja nicht, dass man kleine Säckchen damit hätte befüllen und diese an die ganzen Tantchen in der Verwandtschaft verschenken hätte können. 

Man kann eben nicht alles haben, aber immerhin hat man etwas Hübsches fürs Auge.

Lasst es Euch gut gehen!

Liebe Grüße
Eure
Pamy

Dienstag, 17. Juni 2014

Gartenschnurrolle - DIY


Kennt Ihr das??? Ihr seid draußen im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse und ständig müsst Ihr rein, weil Ihr mal wieder was festbinden wollt und sich die entsprechende Gartenkordel/Küchengarn oder was Ihr auch immer dafür verwendet, drinne im Haus befindet... Bei mir ist das z.B. in der Küchenschublade. Ziemlich nerviges Unterfangen, dem unbedingt Abhilfe geschaffen werden musste. 

Tja und außerdem habe ich da einen Sohn, der es liebt, ständig irgendwelche Stöckchen und Steinchen mitanzuschleppen. Dabei ist mir eines strikt untersagt: seine Stöckchen oder Steine irgenwie (oder gar heimlich) zu entsorgen (komischerweise kennt er sie alle und merkt jeden einzelnen, der irgendwann fehlt). 

Und dann habe ich neulich DIE Lösung schlechthin entdeckt: man nehme eines dieser kleinen Stöckchen (mit Genehmigung versteht sich) und wickelt ein großzügiges Stück Küchengarn darum und legt es sich auf die Terrasse, wo es von nun an auch bleiben darf. 



Gesehen habe ich diese Idee übrigens auf irgendeinem Blog, nur weiß ich leider mittlerweile überhaupt gar nicht mehr, auf welchem das war.... leider kann ich somit die Idee auch nicht verlinken. Ich hoffe, der Autor sieht es mir nach. 

Dafür habe ich es nun verlinkt bei: CredienstagUpcylingDienstag

Liebe Grüße
Eure
Pamy

Sonntag, 15. Juni 2014

I ♥ Munich





Habe ich Euch eigentlich schonmal erzählt, dass München meine absolute Lieblingsstadt Nr. 1 ist??? Und das quasi schon immer? Also zumindest seit ich mich erinnern kann. So wollte ich beispielsweise als Kind immer Bürgermeisterin dieser Stadt werden. *kicher*
 
Naja, irgendwie hat das ja aber dann am Ende doch nicht so ganz geklappt. Nur denke ich mittlerweile, dass so ein Job - vor allem auch in Hinsicht darauf, ständig beobachtet zu werden - gar nicht so das wäre, was ich eigentlich gewollte hätte. Also am Ende war es dann wohl doch gut -vermutlich gar für alle Beteiligten- , dass der Kelch irgendwie an mir vorüber ging :-)
 
Dennoch habe ich bis heute einen Faible für diese Stadt und ich komme immer wieder gerne dorthin. So eben auch dieses Wochenende. 
 
Und ich kann Euch sagen, es war sooooo schön. Wir hatten ein Traumwetter und konnten daher alles machen, auf das wir Lust hatten. Wir - das waren übrigens nur mein Mann und ich- der kleine Mann durfte für diese drei Tage Urlaub bei Oma & Opa machen. Ist ja auch mal schön. 
 
Ein kleines Mini-Bloggertreffen gab es als kleines Highlight dann sogar auch noch.... allerdings erzähl ich Euch von alledem -mit all meinen gemachten Bildern- erst die Tage mehr. Eben dann, wenn ich auch ein bisschen mehr Zeit habe, als das jetzt gerade der Fall ist. Denn heute Abend heißt es nur noch: wieder zu Hause ankommen, Füße hoch und morgen wieder in den ganz normalen Alltag starten. 
 
Euch allen wünsche ich einen schönen Abend und ebenso einen guten Start in die neue Woche. 

Liebe Grüße
Eure
Pamy


Freitag, 13. Juni 2014

Häkeldecke Crochet Along #5




Die Sommerzeit ist nicht so wirklich meine Häkelzeit muss ich zugeben..... denn zum einen bin ich nur ganz wenig drinnen und draußen ist es definitiv zu warm zum Häkeln. Auch war bei uns diese Woche relativ viel los, so dass ich auch in den Abendstunden nicht wirklich so recht vorwärts gekommen bin.

Deshalb heute von mir nur ein kleiner Mini-Fortschritt, den ich Euch zeigen kann - ich bin jetzt nunmehr bei 32cm... Aber natürlich für all diejenigen vib -Euch  die Chance, noch irgendwie einzusteigen, anzufangen, mitzumachen oder mich einzuholen, wenn Ihr noch ganz am Anfang seid..... Es ist schließlich nie zu spät!

Und Ihr so???? Was habt Ihr diese Woche geschafft???? Vielen Dank übrigens für alle die, die sich schon eingetragen haben und vielen Dank auch bereits an die, die es vielleicht noch tun werden. Ich freue mich total ♥
Mitmachen kann hier übrigens jeder, egal in welchem "Stadium" sich die Decke oder das Tuch gerade befindet. Quereinsteiger sind jederzeit ebenso willkommen wie Neuanfänger. Da ich plane, die Decke 1,80m lang werden zu lassen, kann mich vermutlich auch jeder noch ganz schnell einholen.

Wer mitmachen will, verlinkt sich einfach unten, die Verlinkung steht ab jetzt für eine Woche offen und gerne dürft Ihr natürlich auch dieses Bildchen mitnehmen.


Liebe Grüße
Eure
Pamy

heute keine (frischen) Freitagsblümchen





, denn meine Pfingstrosen (aus Schwiegervaters Garten) sind so gut wie verblüht.... drei Knospen hätte ich noch zu bieten


Wobei -  die Knospen selbst sind ja auch total schön anzuschauen. 

Ob ich mich damit trotzdem bei den heutigen  FridayFlowers blicken lassen kann? Aber neue Blümchen brauche ich übers Wochenende nicht wirklich, denn ich bin ja gar nicht dahaaaaa. 

Wir machen uns jetzt nämlich auf nach München - meine absolute Lieblingsstadt Nummer Eins! *freu*

Ich wünsche Euch allen ein tolles Wochenende. 
Für mich selbst gehe ich davon aus, dass ich es haben werde :-)

Liebe Grüße
Eure
Pamy